Service-Navigation

Suchfunktion

Fachtag 2017 Kompetenzzentrum Schulpsychologie Baden-Württemberg an der Universität Tübingen

Fachtag 2017

Schule als lernende Organisation. Arbeits- und organisationspsychologische Perspektiven.


  • Begrüßung durch das Team des Kompetenzzentrums Schulpsychologie Baden-Württemberg.

    Foto: Brückner / Schicht


  • Lutz Schumacher,
    Alice Salomon Hochschule Berlin,
    Abt. Personalmanagement und Organisationsentwicklung in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens

    Foto: Brückner / Schicht

    mehr

  • Fachgespräche mit Lutz Schumacher.

    Foto: Brückner / Schicht


  • Alexandra Michel,
    Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg,
    Arbeits- und Organisationspsychologie
     

    Foto: Brückner / Schicht

    mehr

  • Fachgespräche mit Alexandra Michel.

    Foto: Brückner / Schicht


  • Friederike Blume & Jan Kühnhausen,
    Universität Tübingen,
    Fachbereich Psychologie,
    Arbeitsbereich Schulpsychologie.

    Foto: Brückner / Schicht


  • Poster-Session.

    Foto: Brückner / Schicht

    mehr


  • Poster-Session.

    Foto: Brückner / Schicht

    mehr

  • Sebastian Stegmann,
    Goethe-Universität Frankfurt am Main,
    Institut für Psychologie,
    Fachbereich Sozialpsychologie

    Foto: Brückner / Schicht

    mehr


  • Fachgespräche mit Sebastian Stegmann.

    Foto: Brückner / Schicht

  • Blick in die Alte Aula.

    Foto: Brückner / Schicht

Überblick

Schulpsychologinnen und Schulpsychologen bewegen sich in ihrer Arbeit auf verschiedenen Ebenen im und für das Schulsystem: Sie beraten und unterstützen einzelne Ratsuchende, sie arbeiten mit Teilsystemen und auch immer wieder auf der Ebene der gesamten Organisation Schule. Vor diesem Hintergrund hat der diesjährige Fachtag des Kompetenzzentrums Schulpsychologie Baden-Württemberg Schule als lernende Organisation aus arbeits- und organisationspsychologischer Perspektive in den Blick genommen. 

Was macht Schule als Organisation besonders? Welche Merkmale zeichnen leistungsstarke und gesunde Schulen aus? Wie können ressourcen-orientierte Interventionen Lehrkräften und Schulleitungen helfen, mit beruflichen Herausforderungen gut umzugehen? Welche sozialen Arbeitsbedingungen herrschen an Schulen? Wie wird kollektives Handeln an und Identifikation mit der Schule erleichtert? Dies waren nur einige der Fragen, die in den eingeladenen Vorträgen von Prof. Dr. Lutz Schumacher (Alice Salomon Hochschule Berlin), PD Dr. Alexandra Michel (Universität Heidelberg) und Dr. Sebastian Stegmann (Universität Frankfurt / Main) aufgeworfen und diskutiert wurden. Bei hochsommerlichen Temperaturen gaben sie den über 100 Teilnehmenden aus schulpsychologischer Praxis und Wissenschaft Einblicke in ihre Forschung und standen für den fachlichen Austausch zur Verfügung.

Studierende und Doktoranden des Arbeitsbereichs Schulpsychologie der Universität Tübingen präsentierten auch in diesem Jahr wieder ihre aktuellen Forschungsarbeiten und diskutierten mit den interessierten Teilnehmenden.

Vorträge und Poster des Fachtags 2017 stehen auf dieser Seite zum Download zur Verfügung.

Inhalte und Themen

Schule als besondere Organisation

Schulischen Herausforderungen begegnen:

Kollektives Handeln und Umgang mit Diversität an Schulen

Poster-Session: Aktuelle Forschung Schulpsychologie Tübingen

Fußleiste